"Hundetraining" beginnt zu Hause

Auffällig häufig bezeichnen Hundehalter ihre Hunde in der Wohnung oder im Haus als unauffällig, ruhig, lieb, angepasst etc. und nur draußen als problematisch, da er vielleicht andere Hunde anpöbelt, nicht auf den Rückruf reagiert, an der Leine zieht, etc. Doch wie kommt es, dass sich Hunde oft oberflächlich betrachtet, so ambivalent verhalten?

 

Hunde sind Experten im Beobachten und Einschätzen unserer Verhaltensmuster. Menschen dagegen fällt es häufig schwer, Hunde richtig einzuschätzen, Körpersprache zu lesen und erkennen viele kleine Gesten des Hundes nicht oder interpretieren sie anders. Dadurch kommt es nicht nur zu Missverständnissen, sondern auch zu manchmal unvorhergesehenen Überraschungen und Unverständnis.

 

Aber: verhält ein Hund sich zu Hause wirklich anders als draußen?

 

Die meiste Zeit verbringen wir mit unseren Hunden in der Wohnung oder im Haus und nicht auf Spaziergängen. Um der Ursache für unerwünschtes Verhalten auf den Grund zu gehen, ist es sinnvoll zu schauen, was der Vierbeiner denn eigentlich wirklich so den lieben langen Tag macht, wie der Besitzer dementsprechend reagiert und wie er sich verändern kann, um das Verhalten des Hundes positiv zu beeinflussen.

(Online-)Vortrag

Dauer: ca. 2 Stunden

Termin in Planung

Pro Person

25,- Euro