Kommunikation und Einstellung - wie deine Gedanken, dein Handeln beeinflussen

Wir leben in einer engen Beziehung zu unserem Hund, vor allem, da Hunde an sich mittlerweile die Stellung eines vollwertigen Familienmitgliedes eingenommen haben. Das ist gut so, doch mit dieser engen Verbundenheit schleichen sich immer mehr typische Beziehungs- und Kommunikationsprobleme ein. Dadurch kommt es hin und wieder zu kleinen und großen Konflikten oder sogar Teufelskreisen, die nur der Halter/die Halterin durchbrechen kann.

 

Alles, was wir denken, äußert sich in Form von Verhalten. Da Hunde wahre Meister im Beobachten sind und sich Jahrtausende lang an uns Menschen angepasst haben, können wir sie kaum hinters Licht führen. Das ist der Grund, warum verschiedene Methoden mit einer unterschiedlichen Einstellung dahinter anders wirken, aussehen und dementsprechend funktionieren können. Das liegt dann aber nicht an der Methode an sich, sondern am Mensch. Was er von sich denkt, von anderen, über seinen Hund und wie er durch die Welt läuft. Jeder sieht bekanntlich nur seine eigene Realität und da kann der eine Hund bei einem Mensch ein „Problemhund“ sein oder als das gesehen werden, während genau dieser Hund bei einem anderen Menschen problemlos mitläuft oder gar mit den „problematischen Verhaltensweisen“ nicht als problematisch wahrgenommen wird.

 

Was deine Gedanken mit deinem Hund zu tun haben und wie du das Verhalten deines Hundes verändern kannst, indem du nur an dir arbeitest, das erfährst du in diesem

(Online-)Vortrag!

(Online-)Vortrag

Dauer: ca. 2 Stunden

Termin in Planung

Pro Person

25,- Euro