Wie Hunde sich beherrschen lernen - über Impulskontrolle und Frustrationstoleranz

Wir kennen es von uns selbst: widerstehen fällt, je nachdem worum es geht und was uns anzieht, schwer und wenn Dinge nicht so klappen, wie man es gerne hätte, wird man frustriert und wütend. Mit Verlockungen und Kontrollverlust umzugehen, will gelernt sein und deswegen ist es wichtig für uns, aber auch für unsere Hunde, dass ihnen Strategien und Wege aufgezeigt werden, wie sie gelassener und trotz vermeintlichem Kontrollverlust handlungsfähig bleiben können. Dabei spielen Bedürfnisse eine nicht zu unterschätzende Rolle, aber auch "Know-How" sowie auch mal Frust haben in einem für den Hund aushaltbaren Rahmen.

 

Hat ein Hund keine Idee wie er Frust vermeiden bzw. Verlockungen widerstehen kann, wird er schneller frustriert sein und sich schneller reinsteigern. Nichtsdestotrotz gehört ein wenig Frust zu haben und auch mal nicht das zu bekommen, was man will, zum Leben dazu und sollte als etwas Alltägliches betrachtet werden. Letztendlich macht es die Mischung und die wohlwollende Haltung des Menschen dahinter, dem Hund nicht alles zu verwehren, aber auch nicht auf jede Forderung des Hundes einzugehen.

 

(Online-)Vortrag

Dauer: ca. 2 Stunden

Termin in Planung

Pro Person

25,- Euro